Komodo

Fokus unter WasserMakro, Großfisch, Korallen
Wassertemperatur24 bis 29 Grad, je nach Strömung im Süden auch deutlich weniger
Beste ReisezeitMai bis Dezember ( Trockenzeit )
Beste Zeit zum TauchenGanzjährig

Der 1991 zum Weltkulturerbe erklärte Marinepark Komodo liegt rund 200 nautische Meilen östlich von Bali. Die Inseln Komodo und Rinca mit ihren berühmten Waranen befinden sich zwischen den beiden großen Inseln Sumbawa und Flores. „Wie aus der Urzeit“ kann man die Inseln am besten beschreiben, mit ihren unzähligen Palmen, dichtem Regenwald, großen Bambusflächen und unregelmäßigen Küstenlinien mit traumhaften Buchten und Sandstränden.
Der Komodo Marinepark, eines der größten geschützten Gebiete überhaupt, gehört zu den artenreichsten Gebieten der Welt: Über 260 riffbildende Korallen, 70 verschiedene Schwammarten, über 1.000 verschiedene Arten an Knorpel- und Knochenfischen, Meeresreptilien und Meeressäuger wurden bisher entdeckt. Über 150 Vogelarten auf den Inseln gezählt.
Die oft strömungsreichen Tauchplätze um Komodo sind sehr abwechslungsreich mit wunderschön intakten Riffen. Vor allem Makrofans kommen voll auf ihre Kosten, aber auch Großfisch, wie Mantas, trifft man häufig an – in der Zeit von August bis Dezember stehen die Chancen auf die eleganten Rochen besonders gut.

Zeigt alle 2 Ergebnisse