Malapascua Exotic Island Dive and Beach Resort

Tauchen mit den Pionieren in Malapascua

Die kleine Insel Malapascua liegt nur ca. 8 km nordöstlich von Cebu. Vom internationalen Flughafen in Cebu fährt man in ca. 30 bis 45 Minuten mit einem Auslegerboot auf die kleine Insel Malapascua. Das Malapascua Exotic Island Dive & Beach Resort liegt direkt am schönsten Sandstrand Malapascuas, dem blendend weißen “Bounty Beach“. Der nächste Ort mit Bars und Restaurants ist nur wenige Gehminuten entfernt, im Resort selbst hat man aber absolute Ruhe. Im exotischen Garten des Resorts laden Hängematten unter den unzähligen grünen Palmen zum Entspannen und Ausruhen ein. Das traumhafte, türkisblaue Meer vor dem Resort eignet sich hervorragend zum Schwimmen und Schnorcheln, da die Wassertiefe langsam zunimmt. Nicht weit entfernt vom Strand trifft man schon auf die ersten Korallen. Für Erholung pur sorgt der kleine SPA Bereich, in dem verschiedene Massagen und Anwendungen, z.B. Reflexzonenmassagen, Aromatherapie, Shiatsuanwendungen, angeboten werden. Das Resort verfügt über über ein eigenes Internetcafe und einen Telefon-und Fax-Service.

Exotic Resort
Strand
Bar

Unterkunft

Das Resort besitzt 30 Zimmer. Die leider etwas kleinen Zimmer sind in drei Kategorien aufgeteilt. Das Standardzimmer ist zweckmäßig eingerichtet und verfügt über Ventilator oder Klimaanlage und ein eigenes Bad und Dusche/ WC (Kaltwasser). Die Deluxe Zimmer sind etwas besser ausgestattet und verfügen über Klimaanlage, Minibar, Satelliten-TV und ein eigenes Bad und Dusche/WC (heißes Wasser). Die Super Deluxe Zimmer sind wie die Deluxe Zimmer, nur etwas größer.

Deluxe Aircon
Super Deluxe Room
Tauchboot

Verpflegung

Das Restaurant bietet den Gästen philippinische und internationale Küche unter Verwendung frischester Zutaten. Die große Auswahl reicht von Snacks über Sandwiches bis hin zum 3 Gänge Menu. Brot wird täglich selbst gebacken. Nebenan an der Exotic Bar kann man gekühltes Bier und verschiedene Cocktails mit Blick aufs Meer genießen, an der Kaffee Bar gibt es frisch gebrühten Espresso und Cappuccino. Das reichhaltige Frühstücksbuffet ist im Preis enthalten. Es kann auch Halb- oder Vollpension gewählt werden.

Tauchen

Das als „PADI 5 Star Gold Palm“ und „National Geographic“ ausgezeichnete Tauchcenter liegt direkt im Resort. Die Tauchbasis operiert bereits seit 1997 auf Malapascua und war damals die erste Tauchbasis auf der Insel. Seitdem ist die Crew dabei, das Gebiet um Malapascua und Nord Cebu weiter zu erkunden und neue Tauchplätze zu entdecken. Auch das Projekt „künstliches Hausriff“ ist sehr erfolgreich verlaufen, so dass das Hausriff heute nur so vor Leben und Artenreichtum strotzt. Die Tauchbasis verfügt über einen eigenen Shop, im dem auch Tauchausrüstung gekauft werden kann. Spülbecken und Aufbewahrungsmöglichkeiten für die eigene Ausrüstung sind selbstverständlich vorhanden. Es ist möglich, PADI Kurse vom Scuba Diver bis hin zum Divemaster Kurse zu absolvieren. Nitrox ist gegen Gebühr erhältlich. Getaucht wird mit 12 Liter Alu- oder 15 Liter Stahlflaschen. Die Tauchflaschen haben alle INT Anschlüsse, DIN Adapter sind mitzubringen. Im Tauchshop können Akkus geladen werden (220 Volt).

Die 4 komfortablen und gut ausgestatteten Tauchboote (Bangkas) bringen die Taucher schnell zu den Tauchplätzen. Täglich werden Ausfahrten mit 2 oder 3 Tauchgängen angeboten. Zwischen den Tauchgängen wird auf einsamen Inseln am Strand Halt für ein Mittagessen oder BBQ eingelegt. Nachttauchgänge sind optional möglich. Darüber hinaus werden spezielle Shark Dives und 2- oder 4- tägige Mini Tauchsafaris auf der 24 Meter langen Bangka „Exotic 3“ zu entlegenen unberührten Tauchgründen angeboten.

Tauchen rund um Malapascua ist sehr abwechslungsreich, von Steilwänden, an denen öfters Großfisch patrouilliert, über Schiffswracks bis hin zu bunten, wunderschön bewachsenen Korallengärten ist alles dabei. Bekanntester Tauchplatz ist der „Monad Shoal“, ein Unterwasserberg, der bis auf 15 Meter unter die Wasseroberfläche reicht und bis zu 45 Meter in die Tiefe abfällt, und der der Platz ist, um die scheuen Fuchshaie zu sehen. Aber auch anderer Großfisch, wie Mantas, Teufelsrochen, Weißspitzen- und Schwarzspitzenriffhaie und manchmal Hammerhaie schwimmen im Blau an den Tauchern vorbei. Daneben ist Malapascua aber auch bekannt für seine Artenvielfalt an Makrolebewesen; seltene bunte Nacktschnecken, bizarre Geisterpfeifenfische, Seepferdchen und Froschfische findet man bei genauem Hinsehen. Die Wassertemperatur beträgt zwischen 25 und 28 Grad.

Die beste Reisezeit ist von Dezember bis Mai, in den Sommermonaten kommt es häufiger zu heftigen Regenfällen.

Allgemeine Informationen

Wäsche Service gegen Gebühr.

Da das Resort 3 Generatoren besitzt, hat man im Resort rund um die Uhr Strom. Im restlichen Malapascua ist Strom nur abends verfügbar.

copyright by Tauchertraum