Gamboa Rainforest Resort

Panama

Das Gamboa Rainforest Resort ist sehr ruhig, etwas außerhalb von Panama City gelegen, direkt am Panama Kanal und am Fluss „Chagres“ und unweit des berühmten Nationalparks Soberania.

Der rund 220 qkm große Soberania Nationalpark ist unter Vogelbeobachtern für seine Artenvielfalt berühmt. So kann man u.a. Eisvögel, Tukane, Ameisenvögel, Grauschopftyrannen und Falken finden, an Säugetieren kann man auf Kapuzineräffchen, Brüllaffen, Faultiere, Ameisenbären, Nasenbären, Panamaperückenaffen und grüne Iguanas treffen.

panoramaview

Unterkunft

Das Resort befindet sich inmitten des tropischen Regenwaldes rund um den Panama Kanal und so kann man selbst auf einem Rundweg in der parkähnlich angelegten Hotelanlage schon allerlei exotische Tiere entdecken. Unterhalb des Restaurants lässt es sich herrlich am großen Swimmingpool bei einem Cocktail von der Poolbar relaxen. Liegestühle, Handtuchservice am Pool, Sonnenschirme, alles ist vorhanden. Wem das nicht genug Erholung ist, hat darüber hinaus die Möglichkeit, sich im „The Sensory Spa by Clarins“ verwöhnen zu lassen.

Das Frühstücksbuffet am Morgen im Restaurant lässt keine Wünsche offen und so kann man entspannt in den Tag starten. Mittags und abends kann man entweder im Hotelrestaurant oder in der Bar an der Hotellobby essen oder auch sehr zu empfehlen im Restaurant unten direkt am Fluss (Öffnungszeiten beachten!).

Die geräumigen und komfortabel eingerichteten Deluxe Zimmer befinden sich im Haupthaus des Resorts und sind alle ausgestattet mit einem Doppel- oder zwei Einzelbetten, individuell einstellbarer Klimaanlage, Schrank und Ablageflächen, Minibar, Safe, Internetzugang gegen Gebühr, Balkon mit Hängematte und einem Badezimmer mit Dusche und WC und Föhn. Die Zimmer sind gefliest.

gamboaroom

Ausflüge

Es gibt vom Resort aus viele Möglichkeiten, die Sehenswürdigkeiten von Panama und Umgebung zu erkunden.

So werden u.a. Touren in den Regenwald mit einer Art Gondelbahn „Aerial Tram“ angeboten, von wo aus man Affen und seltene Vögel beobachten kann oder man unternimmt eine Bootstour durch den Panama Kanal nach „Monkey Island“, wo man u.a. Brüllaffen und Faultiere, Krokodile, Schildkröten und Fischadler sehen kann.

Beliebt sind auch die „Nachtsafaris“, die vom Hotel aus starten oder Vogelbeobachtungstouren. Auch möglich ist es, selbst mit dem Kayak den Chagresfluss zu erkunden oder selbst auf eigene Faust die sog. „Pipelineroad“ im Soberiana Nationalpark entlang zuwandern und dabei exotische Vögel und Säugetiere zu beobachten.

Ein weiteres Highlight wäre ein Ausflug zum Dorf der Embera Indianer, die am Chagres Fluss noch völlig abgeschieden und fernab jeglicher Zivilisation leben.

Ansonsten lockt Panama City, deren Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt mit Sehenswürdigkeiten, wie der „Iglesia de Santa Ana“, dem „Palacio Presidencial“ oder dem „Teatro Nacional“ und eine nette Fußgängerzone mit Restaurants und schönen Geschäften bietet. Zum internationalen Flughafen benötigt man mit dem Transferbus etwa 1 Stunde, zur Innenstadt von Panama City beträgt die Fahrzeit ca. eine halbe Stunde.

tukanfly

copyright by Tauchertraum