Lembeh Resort

Tauchen mit critters@lembeh

Das Lembeh Resort ist eines der luxuriösten Resorts an der Lembeh Strait. Es besticht durch seine einzigartige Lage an einem Hang auf der dem Festland vorgelagerten Insel Lembeh Island inmitten dichten Grüns und riesiger Bäume mit einem fantastischen Blick auf die Lembeh Strait.

Zum Resort gehören ein exklusives Restaurant mit Bar, eine kleine Bibliothek mit einem PC mit Internetanschluss, ein Spacenter, ein gepflegter Swimmingpool mit Holzveranda und Sonnenliegen und das mit allen Schikanen ausgestattete Tauchcenter. Das Tauchcenter liegt direkt an dem kleinen schwarzen Sandkieselstrand des Resorts.

Das resorteigene Spacenter bietet verschiedene Massagen, Aromatherapie, Ganzkörperpeelings sowie Gesichtsbehandlungen zu vernünftigen Preisen an.

virtuelle 360° Tour Lembeh Resort - bitte klicken Sie auf das Bild um die Tour zu starten!

Lembeh Resort Virtual Tour

Unterkunft

Das Resort verfügt insgesamt über 9 komfortable Cottages, die im traditionellen Minahasa Stil unter Verwendung von dunklem Holz gebaut wurden, und 5 modernen aus Stein gebauten Cliffside Villas. Alle Zimmer liegen am Hang und bieten von der Veranda aus einen herrlichen Ausblick auf die Lembeh Strait (außer Nr. 7). Durch die Hanglage bedingt muss man allerdings zu den Zimmern einige Treppenstufen in Kauf nehmen. Vor allem die Cliffside Villas liegen sehr hoch! Alle Zimmer sind geschmackvoll eingerichtet und mit einem sehr großen Doppel- oder 2 Einzelbetten, einer Klimaanlage (im Schlafbereich), Ventilator, Minibar, einem Wasserspender (heiß/kalt), Safe, Schreibtisch, Kleiderschrank und einem balinesischen Open Air Bad (außer Nr. 7) mit WC und Dusche und/oder Badewanne (heiß/kalt) ausgestattet. Steckdosen 220 Volt, deutsche Stecker.

Spa
Bungalow
Zimmer

Verpflegung

Im Open Air Restaurant, von dem aus man einen herrlichen Blick auf das Festland und das Meer hat, werden das reichhaltige Frühstück, Lunch und Abendessen serviert. Gerade abends bei Kerzenschein ist das Ambiente besonders stimmungsvoll. Am Abend hat man die Auswahl zwischen mehreren verschiedenen Menus aus der Karte oder es wird gerade ein Themenabend mit einem Buffet oder BBQ veranstaltet. Der Küchenchef verwöhnt seine Gäste mit täglich selbstgebackenem Brot sowie mit typisch indonesischen als auch europäischen Gerichten. An der Bar des Restaurants ist den ganzen Tag gratis Kaffee und Tee erhältlich. Am Vormittag und Nachmittag stehen leckere Snacks für die Gäste bereit.

Tauchen

Das PADI Tauchcenter bietet alles, was das Taucherherz wünscht. Ein großer Kameraraum mit langen Arbeitstischen und Steckdosen (220 und 110 Volt), ein klimatisierter großer Dive Shop mit Computern und großer Bücherecke mit Fischbestimmungsbüchern, große Spülbecken und Aufhängemöglichkeiten für die Tauchausrüstung, komfortable Tauchboote mit Leitern sowie kleine Tauchgruppen (max. 3 Gäste pro Tauchguide). Nach dem Tauchen muss man sich um nichts kümmern, die Ausrüstung wird von der Crew gewaschen, aufgehängt und danach für den nächsten Tauchgang auf dem Tauchboot montiert. Die Tauchplätze der Lembeh Strait liegen nur ca. 5 bis 15 Minuten entfernt. Ganztagesausflüge nach Bangka sind gegen Aufpreis ab 4 Tauchern möglich (Fahrt ca. 1,5 h).

Das Hausriff, direkt vor dem Strand, besteht aus einem langsam abfallenden Sand/Korallenabhang und bietet ein kleines Wrack und Korallenblöcke mit Mandarinfischen.

Es werden täglich 3 Bootstauchgänge (8, 10:45 und 14.30 Uhr) angeboten. Alternativ kann man an einer Vormittagsausfahrt mit 2 Tauchgängen teilnehmen. Darüber hinaus ist es möglich, tagsüber jederzeit am Hausriff zu tauchen oder an einem geführten „Early morning“, „Mandarin Fish“ (17 Uhr), Nachttauchgang um 18:15 oder nach 20:00 Uhr teilzunehmen.

Getaucht wird mit 11 Liter Aluflaschen mit DIN oder INT Anschluss. Nitroxfüllungen und Leihausrüstung sind gegen Gebühr erhältlich. Nachttauchgänge gegen Aufpreis.

Die Lembeh Strait, eine stark frequentierte Wasserstraße, ist berühmt für ihre Artenvielfalt und ist das Muck Dive Paradies schlechthin. Makrofans und Fotografen kommen hier voll auf ihre Kosten. Auf dem schwarzen Vulkansand leben die erstaunlichsten Arten von Crittern und Kleinstlebewesen, die man oft erst bei genauem Hinsehen entdeckt. Die Sichtweiten betragen zwischen 10 und 20 Metern. Die Lembeh Strait wartet mit rund 30 Tauchplätzen auf. Neben mit Schwämmen und Korallen bewachsenen Riffen und trostlos wirkenden - aber voller Leben steckenden - Sandabhängen werden auch zwei Schiffswracks aus 2. Weltkrieg betaucht.

Die Tauchtiefen betragen meist zwischen 3 und 30 Metern.

Die Wassertemperaturen liegen von Juli bis November bei 26 Grad, das restliche Jahr bei 28 Grad. Es kann aber das ganze Jahr über auch kühlere Strömungen geben, so dass ein wärmerer Anzug zu empfehlen ist.

lembehresort-small
overview-small
pool-small

Ausflüge

Neben dem Tauchen ist es möglich, Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Es werden z.B. Ganztagesausflüge in den Tangkoko Nationalpark oder in das Minahasa Hochland angeboten. Kürzere Ausflüge können zum traditionellen Markt von Bitung, zu Einheimischendörfern oder zu einsamen Stränden organisiert werden.

Allgemeine Informationen

Der Transfer vom Flughafen Manado aus dauert ca. 2 h (Minibus und kurzer Bootstransfer). Bei Ein- und Ausreise werden am Flughafen Manado Gebühren für Visa und Ausreisesteuern fällig.

Wäscheservice gegen Gebühr.

Neben Barzahlung in USD (neue Scheine) und IDR ist es möglich, mit VISA und Mastercard zu bezahlen.

Reisezeit: Die regenärmere Zeit beginnt im April und endet im Oktober, jedoch kann auch hier oft Regen fallen. Tauchsaison ist das ganze Jahr über.

copyright by Tauchertraum