Sorido Bay Resort

Papua Diving in Raja Ampat

Robinson-Crusoe Feeling und individuelles Tauchen in den artenreichsten Gewässern der Welt erwartet Sie im Sorido Bay Resort auf der idyllischen Insel Kri in Raja Ampat. Kri ist eine 1 km lange und 200 Meter breite hohe, felsige Insel mit weißen Sandstränden und grünen Palmen, in denen allerlei Wildvögel und Papageienarten leben. Das Ende 2004 eröffnete komfortable Tauchresort steht unter holländischem Management und besteht aus einem Hauptgebäude mit Lobby, kleiner Bibliothek und Internetcafe (Wifi im Restaurantbereich).

island-small
restaurant-small
soridobay-small

Unterkunft

Die insgesamt 9 geräumigen, in die Natur eingebetteten, Gäste-Bungalows sind geschmackvoll im Papua Stil eingerichtet und verfügen über ein Doppelbett oder 2 Einzelbetten mit Moskitonetz, Klimaanlage, Ventilator, Sitzecke, großen Kameratisch mit Lademöglichkeiten für Akkus (220/110 Volt) und Bad mit Dusche/WC (heißes Wasser). Die Bungalows haben im hinteren Teil eigene Eingänge mit kleinem privatem Garten, in dem es Aufhängemöglichkeiten für Taucheranzüge und Tauchausrüstung gibt. Alle Bungalows haben direkten Meerblick und eine private Holzterrasse mit Liegestühlen. Die Bungalows sind je nach Kategorie 65 qm, 84 qm oder 90 qm groß.

cameraraum-small
bedroom-small
bad-small

Verpflegung

Das große, gemütliche Restaurant mit Blick auf die Bucht wartet mit schmackhaften frisch zubereiten Speisen auf, es stehen hauptsächlich frischer Fisch, Gemüse und Obst auf dem Speiseplan. Vollpension mit Frühstück, Mittagessen, Dinner und Snacks. Wasser, Kaffee, Tee und Sirup sind inklusive. Bier und Softdrinks gegen Gebühr.

Tauchen

Die Tauchbasis Papua Diving bietet täglich in der Regel 3 Tauchgänge und 1 Nachttauchgang an. Von den nahen Tauchplätzen kehrt man nach dem Tauchgang zurück, bei weiter entfernten Tauchplätzen werden 2 oder 3 Tauchgänge gemacht und während der Oberflächenpause Picknick auf einer einsamen Insel. Die meisten Tauchplätze werden mit den 3 Fiberglas-Tauchbooten in ca. 5 bis 30 Minuten erreicht. Alle Boote haben selbstverständlich einen Erste-Hilfe Kasten, Sauerstoff, Kompass, GPS und ein VHF Radio an Bord.

Getaucht wird mit 12 Liter Aluflaschen. Nitrox, Rebreather und 15 Literflaschen sind gegen Aufpreis erhältlich. Die Tauchflaschen haben alle INT Anschlüsse, DIN Adapter sind mitzubringen. Die meisten Tauchgänge sind Strömungstauchgänge.

Die Riffe um Raja Ampat gehören zu den artenreichsten und intaktesten der Welt. Dieses über 180.000 qkm große Gebiet beherbergt die Mehrheit der Riff bildenden Korallen der ganzen Welt. Unter Wasser trifft man auf wunderschön mit Korallen bewachsene Wände, Höhlen und Riffüberhänge, Unterseeberge, umströmte Felsrücken und farbenfrohe Korallengärten. An „big stuff“ hat man gute Chancen auf große Schulen an jagenden Thunas, Mantas (Manta Point !), Mobulas, Gitarrenhaie, Ammenhaie, Napoleons, Schildkröten und Delfine. Gelegentlich werden auch Wale gesehen. Für das geübte Auge ist von Oktopussen bis hin zu den scheuen Mandarinfischen, Geisterfetzenfische und Pygmäenseepferdchen alles vertreten. Daneben gibt es einige (nicht geplünderte) Wracks aus dem 2. Weltkrieg zu bewundern, die wunderschön bewachsen sind und zum Teil leicht zu betauchen.

Die Wassertemperaturen sind mit 26 bis 29 Grad das ganze Jahr über, sehr angenehm. Die Sichtweiten sind hervorragend, sie betragen meistens 25 Meter +.

Ausflüge

Ein Jetty führt über die Lagune zum artenreichen Hausriff, an dem man auch wunderbar schnorcheln kann. Nicht versäumen sollte man einen Ausflug, um die Paradiesvögel auf der Nachbarsinsel frühmorgens bei ihrem Tanz zu beobachten. Daneben kann man sich im Resort Kajaks leihen und die schöne Lagune erkunden. Oder an einem Halb- oder Ganztagesausflug zu den Wasserfällen oder Fledermaushöhlen teilnehmen. Auch ist es möglich, unter professioneller Anleitung eigene Holzskulpturen zu schnitzen oder mit den Einheimischen zum Fischen rauszufahren.

Allgemeine Informationen

Samstags ist Ruhetag, d.h. in der Tauchbasis wird kein Tauchen angeboten.

2 Generatoren sorgen für Strom rund um die Uhr. Bezahlung im Resort ist nur in bar möglich, es werden zurzeit keine Kreditkarten akzeptiert.

Beste Reisezeit ist von Oktober bis Juni. In den Monaten Juli bis September ist Regenzeit.

copyright by Tauchertraum