Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Slide background

Agusta Resort

Agusta Resort

Tauchresort in Raja Ampat

Unser neuester Geheimtipp für eine Tauchreise nach Raja Ampat ist das unter italienischer Leitung stehende Agusta Eco Resort. Es befindet sich auf einer traumhaft schönen Privatinsel und liegt nahe zu den besten Tauchplätzen der Dampier Strait. Erst im Herbst 2014 hat das Resort eröffnet und bietet neben erstklassigem Tauchen Erholung pur an einem weißen Puderzuckersandstrand mit Kokosnusspalmen auf einer ursprünglichen tropischen Insel. Die Insel ist 700 Meter lang und 200 Meter breit und kann komplett am Strand zu Fuß umrundet werden oder man wandert durch einen verwunschenen Dschungelpfad durch das Innere der Insel. Ein kleiner Swimmingpool, ein Fitnessraum und ein eigenes SPA mit einem Angebot an Verwöhnmassagen runden das Angebot ab. Dabei legt das Resort Wert darauf, ein Öko Resort zu sein. Die gesamte Energie wird mit Solarzellen erzeugt und mit Spezial Solar Batterien gespeichert.

Unterkunft

Das Resort verfügt über 10 allein stehende geräumige Strand Bungalows, aufgeteilt in Superior und Deluxe Bungalows. Sie bieten ausgestattet mit Klimaanlage, einem breiten Himmelbett mit Moskitonetz, einer Loungeecke mit Sofa, einem Arbeitstisch für Unterwasserkameras, Minibar, Safe, großem Kleiderschrank, Bad mit Open Air Dusche (heißes Wasser) und einer privaten Veranda mit Sitzmöbeln jede Menge Komfort. Die Bungalows stehen alle mit Blick zum Meer - nur wenige Meter zurückversetzt - unter Bäumen am feinen Sandstrand.
Zwei der Bungalows verfügen über ein zusätzliches Zimmer - ideal für ein drittes Bett für Familien oder für 2 befreundete Alleinreisende.
Die Superior und Deluxe Kategorie unterscheidet sich lediglich etwas von der Größe. Zusätzlich bietet das Resort die sogenannten Papua Cottages an. Diese sehr einfachen Bungalows stehen abseits des Hauptresorts und eignen sich unserer Meinung nach nur für ein paar Tage Backpacker Urlaub.

Badezimmer Agusta Resort copyright by Michael Christ

Verpflegung

Im Open Air Restaurant gibt es Frühstück, Mittag- und Abendessen. Die Küche bietet indonesische und italienische Gerichte. Der italienische Einfluss kommt hier voll zur Geltung: echte italienische Pizza, frisch gebackenes Brot, selbstgemachtes Eis und Sorbet, echter Espresso und daneben das Beste aus der lokalen Küche versprechen zusätzliche Kilos am Ende des Urlaubs.

Lounge Agusta Resort

Tauchen

Die gut ausgestattete PADI Tauchbasis verfügt neben Spülbecken über ausreichend Platz zum Aufbewahren der eigenen Ausrüstung.
Es werden je nach gebuchtem Tauchpaket am Vormittag ein Bootsausflug mit 2 Tauchgängen angeboten und nachmittags ein Bootstauchgang. Nachttauchgänge finden einmal pro Woche statt. Getaucht wird mit 12 L Aluflaschen mit entweder DIN oder INT Anschluss. Umfangreiche Leihausrüstung ist gegen Gebühr vorhanden. Nitrox ist verfügbar.
Betaucht werden die Tauchplätze, die in einem Radius von 15 Meilen um das Resort liegen. Dazu gehören die bekanntesten Tauchplätze der Dampier Strait, wie „Mios Kon“, „Melissas Garden“, „Sardines Reef“, „Cape Kri“, „Aborek“ und „Cape Mansuar“. Den Top Tauchplatz „Manta Sandy“ erreicht man sogar in nur 10 Bootsminuten.
Am Hausriff kann unbegrenzt ohne Guide getaucht oder geschnorchelt werden - allerdings strömungsabhängig. Nachttauchgänge werden derzeit 1 Mal pro Woche angeboten.

Divecenter Agusta Resort

Ausflüge

Es werden diverse Halbtages – und ein Ganztagesausflug vom Resort aus angeboten. Nicht verpassen sollte man einen Besuch im Einheimischen Dorf Aborek auf einer der benachbarten Inseln oder den lokalen Fisch- und Gemüsemarkt in Wasai. Wer ein Naturfreund ist, sollte am Ausflug zum Wasserfall mitten im Dschungel teilnehmen oder an einer frühmorgendlichen Wanderung zum „Bird of Paradise“. Ein Muss für Fotografen ist ein Ganztagesausflug zu den FAM Inseln, die ähnlich wie in Palau als grüne dicht bewachsene Hügel aus dem Blau des Meeres hervorstechen.
Darüber hinaus kann mit Kajaks die Insel umrunden und sogar Kitesurfen gehen.

Allgemeine Informationen

Der Transfer vom Flughafen Sorong zum Resort dauert insgesamt ca. 3 bis 4 Stunden. Die Anreise kann nur samstags morgens erfolgen. Zu beachten ist, dass die letzte Nacht vor dem Abflug in Sorong verbracht werden muss.
Bezahlt werden kann bar in Euro, USD oder IDR.


Offenes Wort:

Auf Grund der exponierten Lage, kann es dann und wann zu Versorgungsengpässen kommen wodurch die Verfügbarkeit einzelner Getränkesorten und die Varietät der Mahlzeiten kurzzeitig beeinträchtig werden können. Das Resort steckt noch in den Kinderschuhen und Organisation und Timing läuft noch nicht stetig rund im Vergleich zu seit Jahren eingesessenen Resorts. Die einzigartige Lage auf der wunderschönen Insel und die geringe Gästezahl im Verhältnis der Inselgröße und zu guter Letzt der um ein vielfaches niedrigere Preis gegenüber z.B. dem Misool Eco Resort machen es allemal eine Reise wert.

copyright by Tauchertraum