Green Nirvana Maratua Resort


Tauchen abseits der Touri-Pfade im Osten Borneos Maratua/Indonesien

Das Green Nirvana Resort ist ein noch recht neues Resort auf der Insel Maratua vor der Küste Borneos. Das Resort thront mit Blick auf die Nachbarsinsel Kakaban auf Klippen an einem schönen Strandabschnitt Maratuas. Der neue Flughafen Maratuas befindet sich direkt neben dem Resort, bis jetzt landen aber nur zweimal pro Woche ein Flugzeug.
Über eine Steintreppe erreicht man vom weißen Sandstrand aus, der bei Ebbe leider teilweise flachfällt, die Rezeption und das Restaurant, den großen Swimmingpool sowie die Zimmer des Resorts. Oben auf den Klippen ist am Abend auf der riesigen Restaurant Terrasse der richtige Ort für einen chilligen Sundowner mit Blick aufs Meer.
Unten am Strand befindet sich die Tauchbasis und der lange Steg zum vorgelagerten Riff. Liegen und Sonnenschirme, sowie eine Loungeecke laden hier zum Entspannen ein.

Die Anreise dauert ca. 3 bis 4 Stunden (30 Minuten mit dem Auto und 3 h mit dem Speedboot) vom Flughafen in Kalimarau (BEJ) aus.


Green Nirvana PoolPool

Green Nirvana RezeptionRezeption

Green Nirvana HuettenTauchbasis

Unterkunft

Das Green Nirvana Resort verfügt über insgesamt 42 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien.
Die Sannai Villen befinden sich alle im Herzen der Anlage. Sie sind mit rund 60 qm recht geräumig und verfügen über ein Doppelbett, Klimaanlage, TV, eine Sofaecke, Wasserkocher für Kaffee/Tee und ein privates Badezimmer mit Dusche/WC. Alle Zimmer haben eine Terrasse mit Sitzgelegenheiten und Blick auf das Meer und den Strand.
Einige Zimmer liegen weiter hinten in der Anlage, durch eine Straße vom Resort getrennt. Dazu zählen u.a. die Standardzimmer, die eher als Backpacker Unterkünfte geeignet sind, oder die Talun Bungalows. Diese bieten wir nur auf ausdrückliche Anfrage an.


Green Nirvana ZimmerSannai Villa

Green Nirvana BadezimmerSannai Villa Badezimmer

Green Nirvana TerrasseSannai Villa Terasse

Verpflegung

Das Green Nirvana Resort folgt dem Konzept: „Earth to Table“. Es werden Zutaten aus nachhaltigem Anbau und Zusammenarbeit mit lokalen Bauern und Fischern eingekauft und zu schmackhaften Gerichten verarbeitet. Dadurch wird die Region gefördert und die Gäste erhalten somit immer die besten und frischesten Zutaten auf den Tellern.
Mit einer Mischung aus indonesischer, chinesischer und westlicher Küche kreiert der Küchenchef einige raffinierte und leckere Gerichte. Das reichhaltige Frühstück ist inklusive.

Tauchen im Green Nirvana

Das direkt angeschlossene NAUI Tauchcenter „Kuhita Dive Maratua“ arbeitet auf hohen Standard. Der Name Kuhita heißt übersetzt Octopus, eine der häufigsten Kreaturen, die man am Hausriff, direkt vor dem 300 Meter langen Sandstrand entdecken kann. Getaucht wird um 06.00 Uhr, 09.00 Uhr, 12.30 Uhr oder 14.00 Uhr. Nachttauchgänge beginnen normalerweise um 18.30 Uhr. Die Tauchbasis bietet Tauchgänge in der Umgebung von Maratua, Sangalaki und Kakaban an, die mit dem Schnellboot in 20 bis 50 Minuten erreichbar sind. Darüber hinaus können Sie während Ihrer Oberflächenpause beispielsweise den Jelly Fish-See in Kakaban Island besuchen. Tauchausrüstungen kann beim Tauchcenter gegen Voranmeldung und gegen Gebühr ausgeliehen werden.

Was bietet die Unterwasserwelt?

Irgendwie ist das Atoll der Insel Maratua im Osten Borneos mit einigen herrlichen Tauchplätzen ein gut gehütetes Geheimnis geblieben. Die Riffe, voller Leben und Farbe, variieren mit Hängen und Wänden, die mit weichen und harten Korallen bedeckt sind. Insgesamt gibt es rund um Maratua, Kakaban und Sangalaki 20 Tauchplätze.
Big Fish Country im Osten Maratuas ist einer der beliebtesten Spots zum Tauchen. Hier kann einem quasi „alles“ vor die Taucherbrille schwimmen, aber eines ist sicher: Große Schulen von Barrakudas formen sich zu einem Tornado. An den Außenriffen Maratuas sind die vielen Schildkröten und die schön bewachsenen Riffe mit Allerlei im Makrobereich die Sensation. Haie, mit Glück sogar Fuchshaie, und Adlerrochen finden Sie beim Kakaban Barracuda Point im Westen der Insel. Sangalaki, die kleinste Insel im Süden des Atolls, wartet mit einer Schildkrötenaufzuchtstation auf. Wo Sangalaki in früheren Zeiten als Garant für Mantas galt, bedarf es heutzutage leider etwas Glück dazu, die eleganten Tiere anzutreffen.

Das Hausriff liegt am Ende des Resorts eigenen Stegs, wo auch der Einstieg ist. Dort ist einiges für Makro Fans geboten wie Nudis, Krabben und Shrimps. Aber auch große Schulen von Jacks, Tintenfische, Moränen, Oktopusse und viele bunte unterschiedliche Riff-Fischen können Sie erwarten.

Ausflüge

Das Green Nirvana Resort bietet ein paar Ausflüge rund um die Inseln an. Ob mit dem Bike durch den immergrüne Dschungel Welt auf Maratua, oder mit dem Kajak den Aji Buang See umrunden. Auch Nicht-Taucher kommen auf Ihre Kosten und können beispielsweise beim Schnorcheln am Hausriff einiges entdecken. Natürlich werden auch Ausflüge zum Jelly Fish Lake nach Kakaban angeboten. Oder seien Sie live auf der Insel Sangalaki direkt am Strand mit dabei, wenn kleine Schildkröten Ihre ersten Schritte aus ihrem Nest bis ins Wasser schaffen.

Allgemeine Reisehinweise

An Kreditkarten werden EuroCard, VisaCard und Amex akzeptiert.

Die beste Reisezeit ist von März bis Oktober. In den Monaten von Dezember bis Ende März ist teilweise mit starkem Regen zu rechnen. Das Tauchen um Maratua ist das ganze Jahr möglich. Die Wassertemperaturen betragen 27° - 30 ° C. Die Sicht im Wasser variiert je nach Jahreszeit zwischen 10 – 25 Metern.
Dennoch: Wo auf der Welt können heute noch absolute gesicherte Angaben über „beste Reisezeiten“ gemacht werden? Überall verändert sich das Klima und dessen Zyklen!