Alam Anda Ocean Front Resort & Spa

Tauchen mit Werner Lau auf Bali

Das Alam Anda Ocean Front Resort & Spa befindet sich an der Nord-Ost Küste Balis, völlig ruhig gelegen und abseits von jeglichem Tourismus. Nachtschwärmer sind hier fehl am Platz. Kokosnuss- und Orangenplantagen, riesige Palmen, Eukalyptus- und Bananenbäume umgeben das Resort. An den einsamen Stränden begegnet man höchstens hin und wieder einheimischen Fischern oder spielenden Kindern. Mit max. 60 Gästen im Resort ist ein entspannter und erholsamer Urlaub garantiert und das Resort kann individuell auf die Wünsche seiner Gäste eingehen. Gastfreundschaft ist hier nicht nur ein leeres Wort.

Das Resort wird seit 01.04.2006 von Werner Lau geführt, der all seine Erfahrungen mit in die Erweiterung und Modernisierung des Resorts, die in 2007 fertig gestellt worden ist, eingebracht hat.

Das im balinesischen Stil erbaute Resort ist in einen tropischen Garten integriert und liegt direkt am Meer. Ein wunderschön angelegter Natursteinpool, Sonnenliegen mit Auflagen und Sonnenschirme laden zum relaxen ein.

Deluxe Garten
Pool
Bungalow mit Meerblick

Auf 700 qm können Sie sich im liebevoll angelegten Wellness- und Erholungsbereich nach allen Regeln der balinesischen Massagekunst verwöhnen lassen. Es werden für die Massagen, Gesichtsmasken und Körperpeelings ausschließlich erstklassige, natürliche Grundstoffe und Massageöle verwendet. Sie können zwischen Ayurvedabehandlungen, verschiedenen Massagen, Blütenbädern und Gesichtsbehandlungen wählen. Die Preise sind verglichen mit deutschen Verhältnissen äußerst günstig. So kostet z.B. das 2 Stunden Alam Anda Spa Paket, das einen Welcome Drink, ein Aromatherapie Blüten- und Meersalzfußbad, eine Fußmassage, eine indonesische Körper-Entspannungsölmassage, eine Kopfmassage, ein Körperpeeling mit traditionellem Lulur, eine Körpermaske nach Wahl, ein Aromatherapie Blüten- und Meersalzbad, eine Körperlotion und heißen Ingwertee beinhaltet, gerade mal 37 €.

Der Transfer vom internationalen Flughafen Denpasar zum Resort dauert ca. 2 bis 3 Stunden.

Unterkunft

Das Resort verfügt über folgende Zimmer- bzw. Bungalowkategorien:

Losmen
Saubere, einfache und kleine Zimmer mit Doppelbett mit Moskitonetz, Klimaanlage, Schreibtisch, Minibar und kleines Bad mit Dusche/WC (warmes Wasser).

Seaview-Bungalows
Aus Palmenholz, Mahagoni und Bambus - auf Pfählen - erbaute und mit Alang Alang Gras gedeckte landestypischen Bungalows, alle mit Meerblick. Mit Bambusdoppelbett, Sofa, Minibar, Klimaanlage, luftigem 10 qm Bad mit Dusche/WC (warmes Wasser), Mandi und uneinsehbarer 4 qm große Veranda ausgestattet.

Deluxe Garden Bungalows
Aus Stein erbaute und mit Alang Alang Gras gedeckte Bungalows (50 qm), hochwertige Möblierung aus Mahagoni und Palmenholz. Großer Wohn/Schlafraum mit Klimaanlage und Minibar, Bad mit Dusche/WC (warmes Wasser), private Veranda.

Doppelbungalow Ambu Ambu
Hübsch eingerichteter und gut ausgestatteter Bungalow für 4 Personen, direkt am Meer gelegen. 2 Schlafräume, 2 Bäder mit Dusche/WC (warmes Wasser), Wohnbereich mit Rattanmöbeln, bar mit Spülbecken und Kühlschrank, Klimaanlage, Sonnenliegen, Hängematte.

Junior Suite Bahari 1 & 2
Am westlichen Ende des Alam Anda Resorts gelegene freistehende Bungalows (78 qm) mit großem Garten, direkt am Meer gelegen. Separates Schlafzimmer mit Klimaanlage, großer Wohnraum, Küchenzeile mit Kühlschrank, Badezimmer mit separater Toilette.

Luxusvillen Lumba Lumba (110 qm) und Purnama (160 qm): Luxus pur mit privatem Pool …

losmenroom-small
Meerblick
Strand

Verpflegung

An Gewicht zu verlieren wird schwierig in diesem Hotel, Sie werden vom Schweizer Küchenchef, der nun schon seit 15 Jahren auf Bali lebt, mit indonesischen, balinesischen und internationalen Köstlichkeiten verwöhnt. Dabei werden nur frischeste Zutaten verwendet. Es gibt eine Lobby Bar, ein Poolcafe und das Open Air Restaurant „Enak“, das übersetzt „lecker“ heißt. Frisch gezapftes Bintang Bier, australische Weine, frisch gepresste Säfte und über 30 verschiedene Cocktails laden an der Lobby Bar zum gemütlichen Ausspannen am Abend ein. Im Poolcafe werden Snacks, Salate, Bruschetta und knusprige Pizzen serviert.

Tauchen

Die Werner Lau Tauchbasis wird nach gewohntem hohem Lau-Standard von Dorthe Jensen geführt. Die Gäste erhalten auf Wunsch einen Rund-Um Service und müssen sich um fast nichts kümmern. Die eigene oder die Leih- Ausrüstung wird in der Tauchschule eingelagert und bei den Ausfahrten zu den Booten gebracht. Nach den Tauchausfahrten bringt die Crew die Ausrüstung wieder zur Basis und spült die Ausrüstung in Süßwasser.

Getaucht wird mit 12 Liter Aluflaschen (DIN und INT). Leihausrüstung (Scubapro, Seemann), Tauchcomputer und Unterwasserlampen stehen ausreichend zur Verfügung.

Tauchkurse können bis zum Divemaster absolviert werden. PADI, CMAS und SSI.

Die nächste Dekokammer und der nächte Taucharzt befinden sich in Denpasar. Sauerstoff und Erste-Hilfe Ausrüstung auf den Booten und in den Autos sind selbstverständlich.

Neben Tauchen am Hausriff werden täglich 2 Tauchausfahrten angeboten. Die Tauchplätze werden mit dem Boot oder mit dem Auto in 20 bis 60 Minuten erreicht. Zwischen den Tauchgängen werden den Gästen Sandwichs, Obst, Wasser und Softdrinks angeboten (im Tauchpaket inklusive). Die Ausfahrten zu den näheren Tauchplätzen starten zwischen 7.30 und 8.30 Uhr morgens, die weiteren Ausfahrten (Secret Bay & Menjangan - 2,5 bis 3 h -, Padangbai & Nusa Penida - 2 bis 2,5 h -) schon zwischen 5.30 und 6.30 Uhr morgens. Rückkunft im Hotel ist meist zwischen 14.00 und 15.00 Uhr. Daneben ist es auch möglich, Halbtagesausfahrten mit nur 1 Tauchgang zu machen, diese beginnen um 9.00 Uhr und man kommt gegen 12.00 Uhr mittags zurück oder beginnen nachmittags um 14.00 Uhr und man kommt gegen 16.30 Uhr zurück.
Auch können 2 Tagesausflüge nach Menjangan und Secret Bay mit einer Übernachtung im Pondok Sari in Permuteran arrangiert werden.

Das Hausriff direkt vor dem Hotel besitzt 3 Ein- und Ausstiege und es gibt hier immer etwas Neues zu entdecken. Es ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen, was bedeutet, dass die Fischer in diesem Bereich auf Netz-, Zyanid- und Harpunenfischerei verzichten. Das intakte Riff beginnt im Flachbereich bei ca. 6 Metern und fällt dann steil ab. Es besteht aus mehreren Korallenblöcken, Drop offs und Riffwänden, die mit Hart- und Weichkorallen, Gorgonien und Schwämmen bewachsen sind. Die Artenvielfalt ist enorm, so trifft man auf Schaukelfische, Langnasenbüschelbarsche, Pygmäenseepferdchen, Geisterfetzenfische, Garnelen und Nacktschnecken, aber auch auf Blaupunktrochen, Fischschwärme, Barrakudas, Napoleons und manchmal ziehen auch Schildkröten und Adlerrochen vorbei. Nachttauchgänge sind möglich. Die Wassertemperatur variiert zwischen 27 und 29 Grad.

Vom Alam Anda aus können natürlich auch alle Top Tauchplätze Balis angefahren werden.

Tulamben - Das Wrack der Liberty (ca. 40 Autominuten entfernt)
Tulamben Drop Off - auf 60 Meter abfallende üppig bewachsene Wand
Angels Canyon - Wunderschöne Canyonlandschaft mit Weichkorallen
Kubu - Drop Off mit schönem Weichkorallenbewuchs, Weißspitzen- und Ammenhaie
Nusa Penida - Driftdives mit viel Strömung und Hailights
Secret Bay - Ein herrlicher Muck Dive - Der Spot für Critters!!!
Menjangan Unterwassernationalpark - Korallengärten und wunderschönen Drop Offs.

Ausflüge

Das Alam Anda ist ein guter Ausgangspunkt, um die Kultur und die wunderschöne Landschaft Balis zu erkunden. Das Resort bietet verschiedene Sightseeing- und Shoppingtouren zu den Highlights Balis an und richtet sich dabei vor allem nach den individuellen Wünschen und Interessen der Gäste. Bequem zu erreichen sind z.B. Ubud, Lovina, Candidasa, Tenganan, Besakih, Bedugul, Bratan und Batur. Genauso werden aber auch Abenteuer-Ausflüge, wie z.B. ins Innere Balis mit dem Quad, Klettertouren oder Wildwasserrafting auf dem Fluß Ayung, arrangiert.

Allgemeine Informationen

Bitte beachten Sie, dass am Flughafen in Bali bei Ausreise (national und international) jeweils eine „Airport tax“, die vor Ort zu entrichten ist, - in bar - anfällt.

An Kreditkarten werden EuroCard, VisaCard und Amex akzeptiert.

Beste Reisezeit ist von April bis Oktober. In der Regenzeit von November bis März kommt es oft zu heftigen und teilweise länger andauernden Regenfällen.

copyright by Tauchertraum