Six Passengers

Tauchbasis in Rangiroa, Französisch Polynesien

Ugo Mazzavillani gründete vor einigen Jahren die Tauchbasis „The six passengers“ nach dem Motto, maximal 6 Taucher in einer Tauchgruppe. Seit Tanguy Bonduel als Partner zur Tauchbasis hinzugekommen ist, wird die Basis ständig vergrößert. Inzwischen sind die Tauchgruppen zwar in der Regel maximal 6 Taucher stark, jedoch werden die großen und sehr komfortablen Boote auch mal mit 2 Tauchgruppen belegt, die dann an verschiedenen Plätzen untertauchen. Fred, der Basisleiter, und sein hochmotiviertes junges Team sind stets gut organisiert und zeigen vollen Einsatz, wenn es darum geht, den Gästen unter Wasser das Besondere zu zeigen. Getaucht wird in der Gruppe mit dem erfahrenen Tauchguide.

virtuelle 360° Tour der Tauchbasis - bitte klicken Sie auf das Bild um die Tour zu starten!

Click here to start the 360 Degrees Tour

Tauchbasis

Die Gäste werden von den Pensionen und Hotels kostenlos abgeholt und zurückgebracht. Es stehen vier moderne Tauchboote, 12 und 15 Liter Tauchflaschen (INT), Ablagefächer für eigenes Equipment, Toiletten und Süßwasserduschen zur Verfügung. Nach dem Tauchen gibt es auf der Basis während Ugo seinen Unterwasserfilm vom Tauchgang auf dem großen LCD Screen zeigt, Tee, Kaffee und Wasser. Die Filme können erworben werden.

Tauchen in Rangiroa machen in erster Linie Tauchgänge in den beiden Pässen, dem Avotoru und dem Tiputa Pass, aus. Der berühmte Tiputa Pass mit seinen nicht zu unterschätzenden Strömungen bietet das ganze Jahr über spannende Tauchgänge. Je nach Jahreszeit trifft man hier unter Wasser neben den üblichen Riffbewohnern verschiedene Tiere an. Von Dezember bis Februar paaren sich die Adlerrochen und ganze Schulen sieht man auf dem ca. 60 Meter tiefen Plateau des Passes vorbeischweben. Dieses Spektakel lockt die großen Hammerhaie, auf deren Speiseplan u.a. Adlerrochen stehen. Im Mai findet dann die Paarungszeit der Grauen Riffhaie statt und im Juli und August die der Grouper. Ganzjährig sieht man im Pass zahlreiche Graue Riffhaie, Weisspitzriffhaie, Schildkröten und riesige Fischschwärme. Auch Delfine trifft man gelegentlich unter Wasser an und mit etwas Glück sind die intelligenten Tiere zum Spielen aufgelegt und begleiten die Taucher während des Tauchganges. In jedem Fall sieht man die Delfine jedoch vom Ufer des Tiputa Passes aus -zu bestimmten Tageszeiten- in der Mitte des Kanals springen.

Am Avotoru Pass dagegen steht Haifütterung auf dem Programm. In etwa 10 Meter Tiefe werden mit einem speziellen Köder Silberspitzhaie angelockt. Diese eleganten, scheuen Räuber bekommt man als Taucher eher selten zu Gesicht, dieser Tauchgang ist daher etwas Besonderes.

An den Außenseiten der Kanäle und des Riffs kann theoretisch alles Große vorbeikommen. Vom Marlin bis zum Walhai ist alles möglich. In der Lagune Rangiroas warten einige Tauchplätze, wie z.B. das Aquarium, mit tausenden farbenprächtigen Riffischen. Auch weiter entfernte Plätze mit schönem Korallenbewuchs werden von einigen Basen neuerdings angefahren.

Six Passengers Tauchbasis
Six Passengers
Jetty
Rezeption
Tauchbasis
Tauchboote

copyright by Tauchertraum