Wellenreng Tauchkreuzfahrt Raja Ampat Central / North vom 10.02. bis 22.02.2020


Individuell und Exklusiv


Das Tauchgebiet Raja Ampat, mitten im Herzen West Papuas liegend, ist weltweit für seine atemberaubende Artenvielfalt und die wunderschönen, intakten Korallenriffe berühmt. Die Ursprünglichkeit der Inseln, die einsamen Buchten mit weißen Sandstränden und fantastische Tauchgründe sind der Grund, weshalb sich selbst erfahrensten Tauchern noch Geheimnisse und Neues offenbaren. Fotomotive an allen Ecken.

Diese wunderschöne Reise ist ganz der Natur mit seinen Bewohnern über und unter Wasser und der Einzigartigkeit der Inselwelt Raja Ampats gewidmet.

Wir möchten, dass Sie dieses exklusive Tauchgebiet intensiv und ungestört in kleinem Kreise geniessen können.
Aus diesem Grunde haben wir für Sie ein ganz besonderes Tauchsafarischiff ausgewählt.

raja aerial
fan island kajak
beach insel


Die MS Wellenreng bietet neben Komfort und einem sehr üppigen Platzangebot ein hohes Maß an Exklusivität.
Sie nimmt maximal sechs Taucher auf und garantiert ein unvergessliches Erlebnis im kleinsten Kreis.

Stellen Sie sich vor, dass Sie sich mit nur fünf anderen Tauchern die besten Tauchplätze in Raja Ampat teilen.
Überfüllte Tauchplätze gehören der Vergangenheit an. Das Paradies gehört Ihnen fast ganz alleine.

Desweiteren kann die Crew viel individueller und flexibler auf Ihre Wünsche sowohl über als auch unter Wasser eingehen, als dies bei großen Safarischiffen möglich ist.

"Wir sind überzeugt, dass Sie die familiäre Wohlfühlatmosphäre begeistern wird."

wellenreng penemu1
crew2
nice lunch

 


Auf unserer extra langen Tour mit der Wellenreng erkunden Sie die besten Spots in Nord- und Zentral-Raja Ampat. Die Crew der Wellenreng wird Sie an die entlegensten Winkel Raja Ampats begleiten und Ihnen abwechslungsreiche Tauchgänge bieten.
Wir werden die einzigartigen Tauchplätze rund um die Kalksteininseln von Penemu erkunden, in der Dampier Strait auf Tuchfühlung mit großen Mantas gehen und hervorragende Muck-Tauchplätze rund um die Perlfarm in Aljui betauchen.

Nicht nur unter Wasser erwarten Sie jede Menge Highlights.
So abwechslungsreich wie der maritime Lebensraum ist, so abwechslungsreich sind auch die mit Palmen überwucherten Inseln.

Nutzen Sie die freie Zeit zwischen den Tauchgängen für eine Erkundungstour mit unseren Kajaks.  Es warten einsame Sandstrände und wunderschöne Landschaften, wie man sie eher in der Südsee erwarten würde.
Unvergesslich wird Ihnen der Moment bleiben, wenn bei Sonnenunterang der Regenwald zum Leben erwacht!

Bei der Tourplanung haben wir besonderen Wert auf spannende Tauchgebiete und außergewöhnliche Landschaften gelegt.
Der geplante Tourverlauf ermöglicht kurze Fahrten und genügend Zeit jedes Gebiet intensiv zu geniessen.
Die kurzen Fahrten in Kombination mit der ohnehin meist ruhigeren See und den geschützten Ankerplätzen machen diese Raja Ampat Safari auch für die etwas weniger seefesten Taucher unter uns interessant.

Key Factor´s

  • maximal 6 Gäste an Board

  • erfahrene Crew & Diveguides

  • leckeres und umfängliche Mahlzeiten mit asiatisch & österreichischen Touch

  • mehr individueller Freiraum als auf großen Schiffen

  • Flexibilität auf Gäste Wünsche bei der Tourplanung ein zu gehen

  • stetige Optimierung des Tourplanes an Hand Wetter, See, Tauchbedingungen

  • keine täglichen Nachtfahrten und somit mehr Erholung

  • Möglichkeit von Land, Strand & Kajak Ausflügen

  • Möglichkeit  auf Nichttaucher & Schnorchler eingehen zu können

  • mehr erleben durch weniger Taucher am Tauchplatz



beach raja7
kids3
kajak cave

 

 

Unverbindlicher Tourverlauf
(abhängig von Wind, Wetter und aktuellen Tauchbedingungen kann sich der Fahrplan jederzeit verändern und dient nur zur Orientierung)


Eine Tauchsafari auf der Wellenreng bedeutet nicht stur einem seit Monaten vorgefertigten Tourenplan zu folgen, ungeachtet der während der Reise vorherrschenden Wetter- und Tauchbedingungen.

Die große Stärke der Wellenreng und der sehr kleinen Gästezahl ist es, stetig individuell auf sämtliche Faktoren Rücksicht nehmen zu können und Touren optimal an die Wünsche der Gäste an zu passen.

Doch damit ist es nicht getan. Die Crew der Wellenreng versucht soweit möglich immer auch auf die Frequentiertheit der Tauchplätze zu achten und versucht ihre Touren so zu gestalten, dass Sie an den besten Tauchplätzen Raja Ampats weitestgehenst alleine tauchen können.

Diese Flexibilität bedeutet nicht, dass Sie unter Umständen eine eingeschränkte Auswahl an Tauchplätzen anfahren, sondern vielmehr, dass Sie an einer Tauchsafari teilnehmen, bei der man sich von Tour zu Tour erneut bemüht, das Optimum für die Tauchgäste zu ermöglichen.

Im folgenden finden Sie aus diesen Gründen keine „Tag für Tag“ detaillierte Schilderung, sondern eine Übersicht der Tauchregionen, die standardmäßig auf jedem Tourplan stehen und die in der Regel bei jeder Tour angefahren werden oder durch gleichwertige Tauchplätze ersetzt und ergänzt werden.

rajamapat karte north


Batanta Area

Batanta liegt geographisch am nächsten an Sorong und dem Abfahrtshafen der meisten Tauchsafarischiffe mit Schwerpunkt Raja Ampat.
Die 453 qkm große Insel mit seiner höchsten Erhebung von 1.184 Metern ist zu 99% mit dichtem Regenwald bewachsen.
Die Küsten der Insel sind umsäumt mit Mangroven und bunten Korallenriffen. Riesige Buchten schneiden sich ins Innere der Insel, wo Wasserfälle tosend von den Bergen herabstürzen. Paradiesvögel und der endemische blaue Baumwaran sind hier heimisch.
In den Gewässern um Batanta findet man wunderschöne intakte Korallenriffe mit Weichkorallen, Gorgonien und einem enormen Artenreichtum. Im Südwesten der Insel und in den großen Buchten finden sich hervorragende Muck Tauchplätze, an denen Anglerfische, Mandarinfische und Geisterfetzenfische keine Seltenheit sind. Batanta beherbergt auch das „Papua Paradise Resort“ im Nordosten der Insel.

Unser Tipp in Batanta sind ausgiebige Kajak Erkundungstouren zum Sonnenaufgang oder –untergang, wenn die Geräuschkulisse des Regenwalds erwacht. Batanta ist wild und hat für Taucher aber auch für Naturliebhaber Einiges zu bieten.

Nacktschnecke Batanta
watrefall batanta2
wobbegong diver

 

FAM Inseln & Penemu

Die Inselgruppe Fam und Penemu liegt am Westende der Dampier Strait im Nordwesten von Raja Ampat.
In Indonesien nennt man sie auch gerne Little Wayag, denn in Penemu öffnet sich eine große Lagune mit flachem, türkisblauen Wasser durchzogen von dutzenden kleinen Kalksteininseln an deren Füßen kleine sandige Buchten zum Entdecken einladen. Ein traumhaftes Kajak Revier. Über einen organisierten Aufstieg auf Holztreppen erreicht man einen Aussichtspunkt, von dem aus man einen atemberaubenden Blick über die Lagune und die angrenzenden Tauchplätze erhält.

Schwarzspitzenhaie kreuzen durch das flache Lagunenwasser und die Steilwände der Inseln sind übersäht mit Weichkorallen, Schwämmen und Fächerkorallen.

Füsilier Schwärme werden von jagenden Thunfischen an uns Tauchern vorbei gescheucht und Büffelkopfpapageifische durchforsten das Riff wie eine Gruppe Bulldozer.
In den strömungsgeschützen Ecken wiederum trifft man auch hier wieder auf eine enorme Artenvielfalt bei den kleinen Meeresbewohnern. Blauring Oktopusse gehören hierbei zu den Lieblingen der Makrobegeisterten Tauchfotografen.

Am Tauchplatz „Melissas Garden“ trifft man auf Barrakudaschwärme und genießt eine Symphonie an abertausenden Fahnenbarschen die im Rhythmus der Atemgeräusche der Taucher auf und ab pulsieren.

penemu aerial
doctor schwarm
glasfisch coral

 

Cape Kri, Zentral Waigeo und Dampier Strait

Dampier Strait, das Wort sagt es bereits. Diese Meeresstraße separiert die Inseln Batanta und Waigeo. In ihr tauscht sich das Wasser des Pazifiks mit dem der Halmahera See aus.
Wale migrieren je nach Jahreszeit von Ost nach West oder West nach Ost und einige Spezies, wie der Pottwal, scheinen hier heimisch zu sein.
Im Inneren der Dampier Strait befinden sich zahlreiche Inseln, wie Mansuar/Cape Kri, Agusta Island oder Mioskon.

Tauchplätze, wie „Sardine Reef“ oder „Blue Magic“ und „Manta Sandy“ stellen die Großfischtauchplätze Raja Ampats dar.
An den ersteren beiden finden sich Graue Riffhaie, Schwarzspitzen- und Weißspitzenhaie ein. Riesige Sardinenschwärme, Zackenbarsche, Napoleons und Adlerrochen sind ebenso keine Seltenheit.

„Wobbegong Sharks“ liegen unter Tischkorallen auf der Lauer und an den Putzerstationen von Manta Sandy trifft man auf große pazifische Mantas. In der riesigen Dampier Strait befinden sich gleich mehrere Tauchresorts großzügig verteilt auf die Küste Waigeos mit dem „Papua Explorers Resort“, der Insel Mansuar/Kri mit dem „Sorido Bay Resort“ von Max Ammer und dem „Agusta Island Resort“ auf der gleichnamigen Insel Agusta Island.
Durch die oftmals starken Strömungen konnte hier eine wunderschöne Korallenvielfalt entstehen. Riesige Weichkorallenbüsche wiegen sich wie Fahnen in der Strömung, Geweih- und Salatkorallen bedecken riesige Areale der Riffe und auch hier findet man, wenn man etwas genauer hinschaut, eine enorme Vielfalt an Kleinstlebewesen wie Pygmäen Seepferdchen und allerlei Nachtschnecken.

Wünsche von Tauchern, Schnorchlern und Naturliebhabern werden hier alle gleichermaßen bedient.
Wunderschöne weiße Sandstrände lassen sich ebenso mit dem Kajak erkunden, wie Paradiesvögel beobachten auf geführten Wanderungen.

manta raja
grey reefshark
fueslier schwarm

 

Aljiu Bay, Pulau Pef, The Passage

Aljui Bay liegt im nördlichen Teil Raja Ampats. Diese riesige Bucht ist Heimat einer Perlenfarm und glaubt man den Einheimischen auch das Zuhause großer Krokodile.

Die geschützten Tauchplätze der Bucht mit Schwerpunkt Muckdiving warten mit „Stargazern“, Anglerfischen, „Ghostpipe“ Fischen, Mandarinfischen, Krokodilsfischen und Skorpionsfischen auf. Auch die Anzahl der unterschiedlichen Nachtschnecken Arten ist nicht zu verachten.

Etwas südlich liegt ein ganz besonderer Tauchplatz namens „The Passage“. Diese ca. 2 km lange und maximal 70 m breite Wasserstraße sieht mehr aus wie ein Fluß als eine Meeresstraße. Sie trennt Waigeo und Gam Island, ist im Durchschnitt gerade mal 2- 10 Meter tief und ist ein Nadelöhr, durch das sich gewaltige Wassermassen pressen.

Als Taucher hat man hier das Gefühl, man taucht im Urwald und nicht im Meer.
Felsige Bereiche wechseln sich ab mit Mangrovenbereichen und Urwaldriesen, die mit ihren Ästen weit über die Wassergrenze hinausreichen.
Für Taucher und speziell Fotografen ein Paradies.

Im meist schwarzen, oft schlammigen Meeresgrund wachsen bunte Schwämme, riesige rote Fächerkorallen und Weichkorallen bis unter die Wasseroberfläche. Ins Wasser ragende Äste werden hierbei ebenso besiedelt wie angeschwemmte Baumstämme und bilden im Zusammenspiel mit den Lichtstrahlen, die es durchs Blätterdach des Urwaldes schaffen eine einzigartige Fotokulisse. In den Höhlen der Passage entdeckt man Felder mit weißen Weichkorallen und einer großen Anzahl an Garnelen. Skorpionsfische, Nacktschecken, Ghost Pipefische sind nur einige Bewohner dieses Makro Paradises und in den flachen Mangroven entdeckt man die eine oder andere Seeschlange oder den Schützenfisch. Über und unter Wasser eine Top Adresse.

mnagrove corsal hoch2
nacktschnecke3 hoch
the passage corals

 

 

 

 

 

Enthaltene Leistungen


Tourdatum: 10.02. bis 22.02.2020

13 Tage / 12 Nächte Raja Ampat Tauchsafari mit der MS Wellenreng

in einer 1/2 Doppelkabine

inklusive Vollpension, Trinkwasser, Softdrinks,

inklusive 2-4 Tauchgänge pro Tag, ausgenommen an An- & Abreisetage,

inklusive aller angebotenen Ausflüge im Tourverlauf

inklusive Benutzung der Kajaks.




Kabinen Typ


regulärer Tourpreis p.P. in USD


Unser Preis p.P. in Euro


Doppelkabine

ausverkauft ausverkauft

Honeymoon Cabin

ausverkauft ausverkauft
 

  

 

Extras Zahlbar vor Ort an Anbieter oder Behörden



Naturschutzgebühr, Hafengebühr für Raja Ampat:  250 Euro

Nitrox für bis zu 4 Tagestauchgänge (optional): 16 Euro pro Person und pro Tag

Nur in Ausnahmefällen:
Indonesia Visa: ca 35 USD
Ausreisesteuern: ca. 15 Euro
Security Taxen bei den Inlandsflügen: ca. 4 Euro pro Flug


Evtl. Fuel Surcharge:

Der Bootseigner behält sich vor, eine Fuel Surcharge einzuführen für den Fall, dass die Ölpreise enorm ansteigen.


 *Gebühren vor Ort können sich jederzeit auf Grund behördlicher Anweisungen ohne Vorankündigung ändern!




Wissenswertes