Malpelo Tauchsafari Expedition "Silky Shark Season" auf der Yemaya vom 24.04.2015 bis 09.05.2015

Malpelo Island - Panama - Kolumbien

Malpelo, ein Tauchertraum

Malpelo - das Hammerhai und Großfischmekka - Mit mehr als 10 Jahren Malpelo Erfahrung und einer Vielzahl an durchgeführten Vollchartern, die wir größtenteils selbst begleitet haben, können wir getrost behaupten, dass es kaum einen anderen Anbieter gibt, der in dieser Großfischoase inmitten des Pazifiks so viel Erfahrung hat wie Tauchertraum. Auch in diesem Jahr haben wir für unsere Tour nach Malpelo die Yemaya gewählt, die vor allem für unseren Michael bereits ein Art zweites Heimatdomizil darstellt. Die Zusammenarbeit mit dem Team der Yemaya ist ausgesprochen professionell und so bieten wir Ihnen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit zu dem ausgewählten Taucherkreis zu gehören, der das Privileg hat, am Weltnaturerbe Malpelo zu tauchen und das gewaltige Unterwasser Szenario zu erleben. Diese Worte haben wir mit Bedacht gewählt, denn Fakt ist, dass aufgrund der exponierten Lage und der strikten Lizenzregelung des Nationalparks (es darf nur ein Boot gleichzeitig in Malpelo operieren) im Durchschnitt nur 250 bis 300 Taucher jährlich in Malpelo tauchen können.

Wir finden es als sehr wichtig, sich dieser Tatsache bewusst zu sein, denn es bedeutet, dass Malpelo zu den Top Großfisch-Destinationen zählt und dabei noch nicht einmal jeden Tag des Jahres nur 1 einzigen Taucher zu verbuchen hat. Einer dieser max. 300 Taucher zu sein, die sich an den Fischmassen und Haischulen erfreuen dürfen, ist also etwas Besonderes - wir nennen es Exklusivität.

malpelobooby-small
malpelohammer-small
dreamteam-small

Unsere Tour auf der Yemaya ist mit insgesamt 10 Tauchtagen im Top Revier Malpelo geplant und bietet Ihnen somit noch mehr Tauchtage im Vergleich zu den regulären Touren, die die Yemaya durchführt und meist nur 6 oder 7 Tauchtage beinhalten. Diese Tour führt Sie zudem nach Malpelo in der absoluten Prime Season für Seidenhaie, die sich häufig im April/Mai/Juni vor Malpelo in gigantischen Schulen von bis zu 200 Tieren sammeln. In diesem Zeitraum haben Sie also nicht nur beste Chancen auf Hammerhaischulen zu treffen, sondern auch auf große Gruppen von Seidenhaien.

malpeloseidenhaie-small
fischschwarmmalpleo-small
malpeloreef-small2

Weshalb mehr Tauchtage als bei Standard Touren?

Erfahrene Taucher unter uns wissen, dass ein und der selbe Tauchplatz an einem Tag gut ist, aber am nächsten Tag noch viel besser sein kann. So verhält es sich an jedem Top Tauchrevier von Galapagos bis Malpelo. Und auch in Malpelo ist es wichtig, nach der Ankunft, die Tauchplätze immer wieder erneut auszukundschaften, um zu sehen, wo die Haiaktivitäten bei gerade herrschenden Bedingungen am stärksten sind. Jeder einzelne Tauchgang in Malpelo ist etwas Besonderes, aber gerade wenn man ein paar Tage länger vor Ort ist, kann man aufgrund der Erkenntnisse, die man in den ersten Tagen gewinnt, die Haisichtungen und Erlebnisse nochmal fokussieren. Glauben Sie mir, in Malpelo ist alles möglich, von riesigen Hammerhai- und Seidenhaischulen bis hin zur Begegnung mit Walhaien.

Als Malpelo Spezialist erleben Sie mit Tauchertraum das Beste, das Malpelo zu bieten hat. Sprechen Sie mit Michael persönlich über diese Reise und Sie werden schnell merken, inwiefern wir uns zu den restlichen Mitbewerbern unterscheiden.

Gamboa Rainforest Resort für die Zwischenübernachtung vor der Tauchsafari

panoramaview

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen Panama City werden Sie von einem Fahrer unserer Partneragentur vor Ort abgeholt. Er wird Sie mit einem Schild mit der Aufschrift "Tauchertraum" empfangen und Sie wohlbehalten im klimatisierten Bus nach Gamboa bringen. Das Gamboa Rainforest Resort liegt direkt an einem Nebenarm des Panama Kanals. Ein großes Hotel, das wunderschön von tropischem Regenwald umgeben ist. Bereits innerhalb der weitläufigen Anlage kann man auf eigene Faust zahlreiche Entdeckungen machen. Schildkröten, Wasserschweine und Krokodile sind am Kanalrand und im Bootshafen des Hotels zu finden. Brüllaffen und zahlreiche Vogelarten streifen durch die Baumwipfel nahe des Hotels und im hoteleigenen Restaurant am Wasser kann man Hunderten an Papageien lauschen, die zur Dämmerung ihr Konzert anstimmen.

Gamboa Rainforest Pool
gamboaroom-small
gamboabad-small

Wir wissen, dass man sich nach einem langen Flug erst einmal auf ein gemütliches Bett und eine vernünftige Dusche freut. Wir sind aber auch der Überzeugung, dass es allein das visuelle Empfinden, am Frühstückstisch zu sitzen und die Dimension des Panama Kanals und seiner umliegenden Regenwälder zu erahnen wert sind, im Gamboa Rainforest Resort zu übernachten, als in einem Stadthotel in Panama City zu logieren. Wir haben für Sie ein Deluxe Zimmer gebucht. Sie sind alle mit Klimaanlage und Balkon ausgestattet und verfügen über einen wunderschönen Blick in Richtung Panama Kanal. Bei offenen Fenstern schälft man mit den Urwaldgeräuschen ein und wird am Morgen wieder von Ihnen geweckt. Ebenso haben wir die Abfahrt für die Transfers zur Yemaya (Safarischiff) optimiert. An Stelle des früh morgentlichen Transfers, haben Sie nun Zeit auszuschlafen, zu frühstücken, in den Pool zu hüpfen oder noch eine kleine Wanderung am Flußufer zu unternehmen. Denjenigen, die die wunderschöne Natur und den gewaltigen Panama Kanal intensiver erleben wollen, empfehlen wir über eine Verlängerung im Hotel nachzudenken. Das passende Vorprogram, finden Sie am Ende der Ausschreibung.

bruellaffe-small
faultier-small
panamaboat-small

Möchten Sie sich das Hotel noch etwas genauer ansehen, dann folgen Sie folgendem Link zur Beschreibungsseite des Hotels: Gamboa Rainforest Resort

Yemaya unser bewährtes Tauchsafari Schiff für Malpelo

Nachdem Sie die ersten Naturschönheiten Panamas geniessen durften, geht es nun los zum eigentlichen Tauchabenteuer. Nach dem Frühstück machen Sie sich im modernen Reisebus auf den Weg zum Liegeplatz der Yemaya, nach Puerto Mutis. Unser extra für Sie gecharterter Transferbus hält für jeden unserer Gäste zwei Sitzplätze bereit, damit Sie Ihr Ziel entspannt erreichen und freien Blick auf die Landschaft Panamas haben. Die Fahrt dauert ca. 4,5 Stunden inkl. Pausen. Angekommen in Puerto Mutis geht es direkt zur Yemaya, die kurz danach mit Ziel Malpelo in Kolumbien ablegt. Die weitere Aufteilung der Tour finden Sie etwas weiter unten auf dieser Seite unter dem Punkt: Reiseablauf & enthaltene Leistungen.

Yemaya-small
Yemaya-Sundeck-small
Yemaya-Tauchboot-small

Das Tauchsafari Schiff Yemaya ist seit vielen Jahren unser bewährter Partner, wenn es um Malpelo geht. Die Yemaya bietet viele Vorteile gegenüber vergleichbaren Schiffen im Pazifik. Zum Einen sind Unterdeckkabinen ein Fremdwort auf der Yemaya, denn alle Kabinen befinden sich oberhalb des Wasserspiegels. Ein freier Blick auf den Horizont ist daher stets möglich. Ein weiterer Vorteil ist, dass man alle Mahlzeiten auf dem sehr großzügigen Oberdeck zu sich nimmt. Man sitzt dabei nicht nur an der frischen Luft, sondern behält die atemberaubenden Natur um sich stets im Blick um nichts zu verpassen. Das Oberdeck ( Schatten und Sonnendeck) zieht sich über beinahe die gesamte Schiffslänge und bietet ausreichend Platz um alle Gäste zu beherbergen. Natürlich ist die Yemaya mit den modernsten Sicherheits- und Navigationsgeräten ausgestattet. Für Taucher stehen die Ortungssysteme "Nautilus Lifeline" zur Verfügung. Nitrox ist zudem auf allen unseren Sondertouren inklusive. Zwei hoch motorisierte Hartschalen Speedboote mit Sonnedach und privatem Sitz pro Taucher, gestalten die Ausfahrten zu den Tauchplätzen kurz und komfortabel. Flaschen schleppen = Fehlanzeige. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern, bis auf Ihre Kamera. Eine stabile Einstiegsleiter erleichtert den Einstieg ins Tauchboot.
yemayagroup-small
Yemaya-Openair-Restaurant-small
Yemaya-Tv-Ecke-small

Die Yemaya verfügt über insgesamt 8 Doppelkabinen, die wie folgt aufgeteilt sind:

4 sogenannte "Sharing Bad Kabinen"

Die "Sharing Bad Kabinen" liegen alle im Mitteldeck und haben den direktesten Zugang zum Tauchdeck. Allesamt sind Sie klimatisiert und verfügen über ein großes Panorama Fenster und ausreichend Staumöglichkeiten. Die beiden Einzelbetten sind in L Form angeordnet. Diese Anordnung ermöglicht es dem Gast, aufrecht im Bett zu sitzen und zum Beispeil ein Buch zu lesen, was bei Stockbetten nicht möglich wäre. Jede Kabine verfügt zudem über ein privates Waschbecken innerhalb der Kabine, wo man tägliche Körperpflege wie Rasieren und Zähneputzen schnell und unkompliziert erledigen kann. Das Badezimmer mit Dusche / WC ist direkt von der Kabine zugänglich. Sharing Bad heisst hier nicht, dass man sich das Bad mit allen Gästen teilt. Das Badezimmer befindet sich zwischen zwei Kabinen und ist einzig und allein nur den Gästen dieser beiden Kabinen zugänglich. Es kann von beiden Seiten verschlossen werden. Genau genommen, ein privates Badezimmer für maximal 4 Gäste. Bedenken, dass die Bedürfnisse gerade mal drücken und man warten muss, sind unbegründet, denn auf dem Oberdeck stehen zwei weitere WCs, die täglich mehrfach gereinigt werden, zur Verfügung. Zudem verfügt das Tauchdeck über zwei Duschen und in der Praxis waschen sich die meisten Gäste das Salz nach den Tauchgängen vom Leib und das wars. Biologisch abbaubares Shampoo tut den Rest. Wir wissen, dass es viele Vorurteile gibt, aber in nun über 15 Vollchartern auf der Yemaya gab es diesbezüglich noch nicht einen negativen Kritikpunkt. Ganz im Gegenteil, die Kabinen haben aufgrund des Aufbaus und Lage Ihre Vorteile.
Yemaya Sharing Bad Cabin
Private Bath Cabin
Master Cabin 2
2 "Private Bad Kabinen"
Diese beiden Kabinen liegen ebenso im Mitteldeck gegenüber den "Sharing Bad Kabinen". Die Betten sind übereinander angeordet, wobei das untere Bett etwas breiter ist. Die Kabine ist klimatisiert und verfügt über ein privates Badezimmer.

2 "Master Kabinen"
Diese beiden Kabinen liegen im vorderen Teil der Yemaya. Sie sind etwas größer und verfügen über private Badezimmer und einen kleinen Schreibtisch zur Ablage. Natürlich sind auch diese Kabinen klimatisiert.

Wer mehr über die Yemaya wissen möchte, klickt bitte auf das unten stehende Bild, um unsere 360 Grad Bildertour zu starten oder Sie betrachten die vollständige Bootsbeschreibung der Yemaya unter folgendem Link: Yemaya

virtuelle 360° Tour Yemaya - bitte klicken Sie auf das Bild um die Tour zu starten!

Virtuelle Tour Yemaya Liveaboard

Malpelo Island - das Tauchrevier

Malpelo Island - ein Name, der im gleichen Atemzug wie Galapagos und Cocos ausgesprochen wird und dessen Tauchgründe zu den besten Großfischrevieren unseres Planeten gehören. Die zu Kolumbien gehörende Insel Malpelo ist dabei nichts anderes als eine karge Felseninsel, die sich weit ab vom Festland der rauhen See entgegen stellt. Die Insel liegt ca. 500 km vom nächsten Festland entfernt und wird von Abertausenden von Seevögeln, wie Tölpeln und Seeschwalben, bewohnt. Nicht zu vergessen sind zahlreiche Krabbenarten, einige Echsen und kleinere Warane, die den Eiern der Seevögel nachstellen. Malpelo ist ein Welt-Naturerbe und wird von den Behörden Kolumbiens und der Malpelo Foundation strengstens geschützt.

Wie schon erwähnt gehört Malpelo zu den Top Großfischrevieren. Zahlreiche Strömungen, wie der Humboldtstrom, die Panama Kontra Strömung und die kolumbianische Strömung treffen hier aufeinander. Insgesamt sollen es acht Strömungen sein, die je nach Jahreszeit die Insel umspülen und so zahlreiche Nährstoffe zur Insel bringen und so die perfekte Umgebungsbedingung für die Unterwasserfauna schaffen.

malpelorock-small
malpelobirds-small
echsemalpelo-small

Die Unterwasserwelt von Malpelo ist geprägt von felsigen, meist mit Muscheln und wenigen Korallen besiedelten Gesteinsformationen. Das Meer fällt an vielen Plätzen steil ab bis auf 40, 50 Meter und verliert sich nach kurzer Weile in große unbekannte Tiefen. An einigen Tauchplätzen, wie La Nevera oder Altaire de Virginia, haben sich spärlich Korallen angesiedelt und bei La Nevera gibt es sogar ein kleineres Gorgonienfeld. Trotz spärlichen Korallenbewuchses bieten die Felsen zahlreichen tropischen Fischen einen Zufluchtsort und selbst diverse Nacktschnecken wurden schon gesichtet. Ein absolutes Phänomen sind die vielen frei schwimmenden Muränen, die die kargen Felsen für sich erobert haben. Übersehen kann man sie nicht, denn sie sind allgegenwärtig und hängen zum Teil in großen Gruppen zusammen. An Ferreteria schauen bis zu 20 Muränenköpfe aus ein und dem selben Riffvorsprung. Ein ideales Fotomotiv. Lobster und Seeigel sind die zweithäufigsten Bewohner der Felsen.

Neben den Genannten gibt es noch weitere Einwanderer, die jedoch nur selten vorkommen, wie die Schildkröte und der Weißspitzen-Riffhai. Was sich aus dem folgenden erklärt:

Weshalb ist Malpelo ein Top Großfischrevier?

Malpelo ist Anziehungspunkt für eine enorme Anzahl an Hochseebewohnern, allen voran den Bogenstirnhammerhaien, die ganzjährig in großen Schulen mit mehreren hundert Tieren auftreten. Kaum ein Tauchgang, an dem diese eleganten Räuber nicht gesichtet werden. An Putzerstationen, wie am Altaire de Virginia, splitten sich meist kleinere Gruppen mit bis zu 40 Tieren ab und suchen die flachen Gewässer des Altaires auf. In nur 10 Meter Wassertiefe lassen sie sich von Parasiten befreien. Sehen Sie sich dazu einfach unser selbst gedrehtes Video an, es wird Ihnen einen Eindruck von u.a. diesem Tauchplatz vermitteln.

malpelosilkies-small
roterschwarmmalpelo-small
malpelofalter-small

Seidenhaie sind eine weitere Attraktion. Bei fast jedem Auftauchen dauert es meist nur wenige Minuten und die ersten Tiere kommen an die Oberfläche, um neugierig die Taucher zu bestaunen, bevor sie wieder in grössere Tiefen entschwinden. In La Gringa, La Nevera und Ferreteria kommt es des Öfteren zu Ansammlungen von bis zu 200 Tieren. Diese Formierung konnten wir bislang nur in den Monaten April bis Juli beobachten oder im Blue Planet Movie des BBC und den Dokumentationen des National Geographic. Wollen Sie dies auch erleben, stehen hier Ihre Chancen am Besten. Galapagoshaie sind die dritte vorherrschende Haiart und Sie sind an fast allen Riffen und Felsen vor Malpelo zu finden. Die bis zu 3 Meter langen Tiere sind imposante Räuber und haben ein dementsprechend selbstbewusstes Auftreten. An einem Tauchplatz zwischen La Gringa und David konnten wir schon an einem tief liegenden Riff bis zu 20 Tiere zählen. Ein unvergessliches Erlebnis, wenn man da unten sitzt, den Galapgoshaien zuschaut und gerade hundert Hammerhaie über dem Kopf entlangziehen.

hammerhaischule-small
malpelobooby-small
malpelojacks-small

Fischschwärme sind ein weiterer Grund, die für Malpelo sprechen. An Tauchplätzen wie Los Tres Mosqueteros finden sich regelmässig Makrelen Schwärme mit tausenden von Tieren ein. Allzuoft kommen noch unzählige Red Snapper dazu und bilden eine riesige Wolke, die den Tag zur finsteren Nacht werden lässt, wenn man in die Gruppe eintaucht. Immer wieder öffnet sich die Fischmasse und macht Platz für einzelne Hammer- oder Galapagoshaie. Fast alle der hier vorkommenden Fischarten treten in "Massen" auf.

jacks-small
barschemalpelo-small
fischschwarmmalpleo-small

Adlerrochen stehen auf der Tagesordnung von klein bis groß, von Einzelgängern bis hin zu kleineren Schulen.

Mantas und Walhaie sind ebenfalls regelmäßige Besucher rund um Malpelo. Die Walhaie sind meist ausgewachsene Tiere mit bis zu 12 Metern Länge. Die beste Zeit scheint Mai bis September zu sein.

Segelfische, Marlins, Buckelwale und weitere Hochseebewohner werden gesichtet, aber hier braucht es schon ein gehörige Portion Glück.

Baitballs, die Königsklasse. Auftreten kann dieses Phänomen und Highlight in jedem Taucherleben theoretisch überall rund um die Inseln und zu jeder Zeit. Glückstreffer kann man aber am besten landen, wenn sich rund um Treibgut, wie Baumstämmen oder alten Fischernetzen, eine große Anzahl an Schwarmfisch ansammelt und Schutz sucht. Erkennen kann man dies an den Hunderten von Seevögeln, die sich ins Wasser stürzen und aus dem Wasser schnellenden Thunfischen, die sich mit voller Geschwindigkeit in die Fischmasse stürzen. Kommt man rechtzeitig an den Ort des Geschehens zeigt sich unter Wasser ein unglaubliches Bild. Meter große Thunfische und hunderte Seidenhaie jagen hektisch nach den beliebten Mahlzeiten und die Fischschwärme versuchen mit gekonnten Mannövern die Jäger zu täuschen.

seidenhaie-small
malpelowaleshark-small
hammerschule-small

Malpelo kann auch bunt!

murrayreef-small
reefmalpelo-small
malpeloreef-small

Der Tag der Abreise

Am letzten Tag nachdem wir die Yemaya verlassen, werden wir in ca. 4 Stunden im klimatisierten Reisebus die Rückfahrt nach Panama City antreten. Die Fahrt führt uns zum Causeway, einer Halbinsel vor Panama City. Der Causeway ist bekannt für seinen Yachthafen, zahlreiche Restaurants und seinen Blick auf die Metropole Panama City. Wir haben einen Tisch für Sie in einem netten Restaurant reserviert, das direkt am Hafen auf der Insel Flamenco liegt, wo Sie sich einen kühlen Drink und ein leckeres Mittagessen gönnen können (Essen & Getränke optional). Sie haben auch etwas Zeit, um sich die Yachten anzusehen oder die Frachtschiffe, die hier am Tor zum Panama Kanal auf die Durchfahrt warten oder im kleinen Stil etwas shoppen zu gehen, bevor es zum Flughafen für den Rückflug mit KLM weitergeht. Das Gepäck bleibt in dieser Zeit sicher im Bus verwahrt und Sie können relaxt die letzten Stunden in Panama geniessen.

unverbindlicher Reiseablauf 

24.04.2015
Ankunft in Panama City mit optionalem Flug und Transfer ins Gamboa Rainforest Resort

24.04. bis 25.04.2015
1 Nacht im Gamboa Rainforest Resort im Deluxe Doppelzimmer mit Blick auf den Fluß,

25.04.2015
Am späten Vormittag geht es los in Richtung "Yemaya" nach Puerto Mutis. Die Fahrt dauert ca. 4 Stunden.
Dieser Transfer findet im komfortablen und klimatisierten Reisebus statt. Jedem Gast stehen 2 Sitzplätze zur Verfügung. Auf halben Wege machen wir einen Stop für einen kurzen Snack und der Möglichkeit sich im Supermarkt mit Notwendigem einzudecken.

25.04.2015
Spätnachmittags - Check in an Board der "Yemaya", die am Abend in See sticht und Kurs auf Malpelo nimmt. Dauer der Überfahrt ca 30 Stunden.

26.04.2015
Tag auf See - Ausreichend Zeit um seine Tauchsachen vorzubereiten und am Sonnendeck Ausschau nach Delphinen zu halten.

27.04.2015
Ankunft in Malpelo am frühen Morgen.

27.04. bis 06.05.2015
10 geplante Tauchtage in Malpelo Island an den besten Spots von Malpelo. 3 Tauchgänge täglich.

06.05.2015
Nach den Tauchgängen brechen wir am Abend zur Rückfahrt nach Puerto Mutis in Panama auf.

07.05.2015
Auf See. Zeit, seine Koffer zu packen, am Sonnendeck zu relaxen oder die Aufnahmen der letzten Tage zu prüfen.

08.05.2015
Ankunft in Puerto Mutis voraussichtlich am frühen Morgen und Transfer nach Panama City im klimatisierten Reisebus. Ankunft in Panama City gegen ca. 13 Uhr. Unser Reisebus wird uns für die restliche Zeit bis zum Abflug an den Causeway bringen. In einem schönen Resturant an der Wasserfront des Yachthafens verbleibt uns nun etwas Zeit für ein leckeres Mittagessen (optional) bevor es gegen ca. 15.30 / 16 Uhr weiter in Richtung Flughafen geht.

09.05.2015
Ankunft in Deutschland bei Buchung des optionalen Fluges

** Wir behalten uns vor den Abfahrtshafen und Ankunftshafen kurzfristig zu ändern und ab/bis Panama City zu fahren.

Enthaltene Leistungen

24.04. bis 25.04.2015 - inklusive
1 Nacht im Rainforest Resort Gamboa im Deluxe Doppelzimmer mit Blick auf den Fluss, inklusive Frühstück und Airport Transfer

25.04.2015 bis 08.05.2015 - inklusive
14 Tage / 13 Nächte Tauchsafari auf der Yemaya in einer "Sharing Bad Kabine" mit Vollpension, allen Softdrinks und inklusive Nitrox
10 Tauchtage mit bis zu 3 Tauchgängen pro Tag geplant in Malpelo

08.05.2015 -inklusive
 Transfer Puerto Mutis nach Panama City Causeway und Weiterfahrt nach kurzem Stop zum Flughafen Panama City für Abflüge nach 18 Uhr

Unser Preis pro Person 
ausgebucht
 

Aufpreis pflichtige Zusatzleistung:
Unterbringung in private Bad Kabine: 400,- Euro p.P.
Unterbringung in Master Kabine 2: 500,- Euro p.P.


* "private Bad Kabinen und Master Kabinen können nicht von Einzelpersonen gebucht werden. Für die Buchung einer private Bad oder Master Kabine ist es notwendig, dass mindestens 2 Personen den selben Kabinentypen zur selben Zeit buchen.

* "Sharing Bad" bedeutet, dass immer 2 Kabinen sich ein Bad teilen, das zwischen den beiden Kabinen liegt und nur von den Kabinen direkt zu begehen ist. Es teilen sich somit maximal 2 Kabinen ein privates Bad. Die restlichen Kabinen haben eigene Bäder.

Extras vor Ort zahlbar direkt an den Anbieter oder Behörden:
Änderungen seitens der Behörden bis zum Reiseantritt sind nicht ausgeschlossen und werden entsprechend angepasst.
Marineparkgebühren in Höhe von 75,- Euro pro Tag in Malpelo (10 Tauchtage = 750,- Euro)
evtl. Alkoholikas, evtl. Trinkgeld..

Evtl. Fuel Surcharge:
Der Bootseigner behält sich vor, eine Fuel Surcharge einzuführen für den Fall, dass die Ölpreise weiterhin ansteigen. Hierfür gibt es folgende Staffelung: Erreicht der Ölpreis 100 USD pro Barrel beträgt die Fuel Surcharge 70,- Euro, bei Erreichen von 120 USD pro Barrel beträgt die Fuel Surcharge 125,- Euro und bei Erreichen von 140 USD pro Barrel werden 170,- Euro Surcharge fällig. Im Falle, dass eine Fuel Surcharge nötig wird, wird dies ca. 14 Tage vor Reisebeginn mitgeteilt und der Betrag wird direkt an Bord eingezogen. Zu Grunde für die Berechnung liegt die Marke Brent Öl.

Nützliche Reiseinformationen

copyright by Tauchertraum